Bieringen
 

Vogelschutzverein Bieringen

Vereinsgeschichte: 

Der Vogelschutzverein Bieringen wurde im Jahre 1987 gegründet. Der 1.Vorsitzende, unter dessen Regie der Verein auch ins Leben gerufen wurde, war Günter Johner aus dem benachbarten Ort Weiler. Gleich zu Beginn konnte der Verein auf 100 Mitglieder bauen. Die Aufgabe des Vereins lautet auch heute noch die Pflege der heimischen Vogelwelt. So ist der Verein stolz, dass im örtlichen Starzeltal unter anderem auch der Eisvogel brütet, auf dem Feld die Schleiereule die entsprechenden Nistkästen angenommen hat und auch der Turmfalke mit Nachwuchs seine Runden dreht.

Der Verein hat 250 zum Teil selbstgebaute Nistkästen für Kohl-, Tannen- und Blaumeisen im sehr weitläufigen Ort- und Ortsrand aufgehängt und kontrolliert und reinigt sie jedes Jahr. Für die Bevölkerung werden jährlich zwei vogelkundliche Wanderungen angeboten, welche durch spezielle Ornithologen geführt werden. Ein großer Teil der ehrenamtlichen Zeit ist in den letzten Jahren in die Wiederaufarbeitung eines Biotops geflossen. Mit mehreren hundert Stunden Arbeitseinsatz wurde der bestehende Baumbestand ausgeholzt, der natürliche Bachlauf gereinigt und die Fläche nach einem Pflegeplan entsprechende gemäht.

 

Weiher auf dem Berg